... ohne Geld, ka Musi


Wir verrechnen unsere Leistungen nach dem Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG). Das RATG kennt verschiedene Tarifpositionen (TP):

TP 1 bis 3 für die Vertretung vor Gerichten und Behörden (Klagen, Schriftsätze, Verhandlungen);
TP 5 und 6 für Briefe;
TP 7 für Kommissionen;
TP 8 für Telefonate und Konferenzen (Besprechungen) und
TP 9 für Reiseleistungen.

Hier können Sie den Text des RATG lesen: Rechtsanwaltstarifgesetz.

 

Kostenersatz

Bei Gerichtsverfahren besteht der Grundsatz des Kostenersatzes:

Die unterlegene Partei muss dem Prozess-Gewinner dessen Kosten ersetzen. Dieser Kostenersatz umfasst aber nur die nach TP 1 bis 3 verrechneten Leistungen, nicht Leistungen nach TP 5 bis 9. Dafür erhöht sich der Kostenersatz um einen Einheitssatz (50% oder 60%, ja nach Streitwert), der bei verschiedenen Leistungen verdoppelt bis vervierfacht werden kann.

Ich weise darauf hin, dass der Kostenersatz vom unterlegenen Gegner auch bei gänzlichem Obsiegen unter dem tatsächlich verrechneten Honorar liegen kann, weil eben Leistungen nach TP 5 bis 9 beim Kostenersatz nicht berücksichtigt werden.

 

Achtung bei Rechtsschutzversicherungen!!!

Auch Rechtsschutzversicherungen bezahlen nicht alle Leistungen eines Rechtsanwalts. Häufig werden auch hier nur die Leistungen der TP 1 bis 3 bezahlt. Auch bei Deckungszusage einer Rechtsschutzversicherung kann es daher sein, dass der Mandant einen Teil des Honorars selbst tragen muss.

Pauschalhonorar

Bei bestimmen Beratungsprojekten kann der Leistungsumfang relativ gut abgeschätzt werden. In diesen Fällen kann ein Pauschalhonorar vereinbart werden. Das ist etwa bei Immobilienkaufverträgen und deren grundbücherlicher Abwicklung der Fall.

 

Honorarvereinbarung

Oberstes Prinzip bei der Honorargestaltung ist Verständlichkeit und Transparenz. Bei der Übernahme neuer Mandate treffen wir mit Ihnen eine individuelle Honorarvereinbarung. Damit sind Sie in der Lage, ein Beratungsbudget zu kalkulieren.

 

Erstgespräch

Vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Erstgespräch, bei dem Gelegenheit besteht, dass Sie uns und unsere Methoden kennenlernen und uns den Sachverhalt schildern können. Wir bitten um Verständnis, dass bei diesem Gespräch keine abschließende rechtliche Beurteilung des Sachverhalts möglich ist.

Broschüre des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages

Der Österreichische Rechtsanwaltskammertag hat zum Thema Honorar eine Broschüre herausgegeben, die Sie hier herunterladen können: Zur Broschüre.